High Frontier 4 All

High Frontier 4 All

Dies ist die 4. Auflage von Phil Eklunds unverkennbarem Spiel High Frontier. Es begann mit Rocket Flight (1999), einem Spiel mit der Vision, dass „jeder Spieler als Raumfahrtunternehmen im Jahr 2020 beginnt und versucht, durch Handel und technologische Entwicklung Gewinne zu erzielen.“ Nun, da wir uns in diesem Jahr befinden, hat sich High Frontier zu einem modularen System entwickelt, das für Enthusiasten offen ist, um es immer weiter in die Zukunft zu aktualisieren.

Das Grundspiel entspricht den Grund- und Fortgeschrittenenregeln der vorherigen Edition und enthält Modul 0 (Politik). Außerdem enthält es das Anfängerspiel Space Diamonds (zugänglich für aufgeweckte Kinder), Race for Glory (einführend, einschließlich eines Durchspiels) und eine Vielzahl von Solitär- und Kooperationsvarianten. Die ikonische Karte von High Frontier ist die umfassendste Karte des Sonnensystems, die je veröffentlicht wurde! Da es sich um eine Delta-V-Karte handelt, bietet sie eine völlig neue Sicht auf die Zugänglichkeit der Welten, die Sol umkreisen. Die Karten und der Spielplan wurden in Absprache mit Experten auf diesem Gebiet erweitert und erstellt, und der Autor selbst ist ein ehemaliger Raketenwissenschaftler, und wir können mit Sicherheit sagen, dass dies das genaueste und dennoch zugänglichste Spiel über Weltraumforschung/-ausbeutung ist, das jemals veröffentlicht wurde.

Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Raumfahrerfraktionen, die um die Erforschung und Kolonisierung des Sonnensystems konkurrieren. Das Spiel erfordert strategische Entscheidungen, denn die Spieler müssen ihre Ressourcen verwalten, Forschung betreiben und ihren Einfluss im gesamten Sonnensystem ausbauen.

Erweiterungen und Module: Das Spiel hat mehrere Editionen und Erweiterungen erfahren, wobei die „4 All“-Edition eine der jüngsten ist. Der modulare Aufbau ermöglicht es den Spielern, verschiedene Erweiterungen und zusätzliche Regeln einzubauen, um das Spiel an ihre Vorlieben anzupassen.

Wissenschaft und Realismus: High Frontier 4 All ist bekannt für seine Betonung der wissenschaftlichen Genauigkeit. Das Spiel enthält Konzepte wie Raketenwissenschaft, Orbitalmechanik und Ressourcennutzung, die auf realistischen physikalischen und weltraumkundlichen Prinzipien basieren.

Pädagogischer Wert: Aufgrund seiner realistischen Darstellung der Weltraumforschung hat das Spiel nicht nur als Unterhaltungsspiel, sondern auch als pädagogisches Instrument an Beliebtheit gewonnen. Es vermittelt den Spielern Einblicke in die Herausforderungen und Möglichkeiten, die mit der Erforschung des Weltraums verbunden sind, und fördert das strategische Denken und die Problemlösungsfähigkeiten.

Die Übergangsregeln erlauben es High Frontier, als unabhängige fünfte Stufe der Bios:Earth-Quadrologie (Bios: Genesis, Bios: Megafauna, Bios: Mesofauna und BIOS: Origins) über die Evolution des Lebens auf unserem Planeten zu funktionieren.

PUNKTZAHL VON 10

8.0

FAZIT & SCHLUSSBEMERKUNG


Es ist erwähnenswert, dass High Frontier 4 All dafür bekannt ist, eine steile Lernkurve zu haben, und dass es für Gelegenheitsspieler möglicherweise nicht geeignet ist.

Für diejenigen, die an einer detaillierten und realistischen Simulation der Weltraumforschung und -Ausbeutung interessiert sind, bietet das Spiel jedoch eine einzigartige und fesselnde Erfahrung

Phil Eklund ist bekannt dafür, Spiele zu entwickeln, die wissenschaftliche Prinzipien und ein hohes Maß an Komplexität beinhalten.

PROS


  • Thema super umgesetzt
  • atmosphärisch stark

CONS


  • ist vielmehr eine Simulation

Zum High Frontier 4 All sind folgende Schauplätze dazugekommen:

Expansions

2 Gedanken zu “High Frontier 4 All

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert