TERMINATOR GENISYS: AUFSTIEG DES WIDERSTANDS

TERMINATOR GENISYS: AUFSTIEG DES WIDERSTANDS

In kaum mehr als zwei Jahrhunderten gebar die Menschheit das, was ihren eigenen Untergang einleiten sollte. Etwas, das niemals schläft, niemals atmet und niemals innehält: Skynet. Nun herrscht es beinahe unangefochten. Wirst du dich den Maschinen entgegenstellen?

Terminator: Genisys ist ein kooperatives taktisches Kennerspiel für 1 bis 4 Widerstandsführer (der Solospieler steuert zwei Charaktere) ab 14 Jahren vom Autorentrio Josh Derksen, Thomas M. Gofton und Aron Murch, mit Grafiken des bekannten MTG-Designers Steve Argyle, bei dem die Würfelzuweisung die wichtigste Spielmechanik ist.

Es liegt in deinen Händen, die verbliebenen Menschen aus den stählernen Klauen der Maschinen zu befreien. Wähle ein einzelnes Szenario aus dem Missionsbuch oder spiele eine ganze Kampagne in der düsteren Welt von Terminator!

Spielübersicht

Terminator Genisys: Rise of the Resistance ist ein kooperatives, kampagnengesteuertes, taktisches Miniaturenspiel für 1 bis 4 Spieler (der Solospieler steuert zwei Charaktere), bei dem die Würfelzuweisung die wichtigste Spielmechanik ist.

In jeder Runde wählst du die Reihenfolge, in der du deine Charaktere aktivieren möchtest, und das ist besonders wichtig, weil sich die gegnerischen Modelle aktivieren (dazu später mehr). Die Zugreihenfolge für einen Charakter ist:

  1. Wirf deine vier Aktionswürfel.
  2. Ordne die Würfel den Feldern auf deiner Charaktertafel, den Waffenkarten, den Ausrüstungskarten oder den Klassenkarten zu, um sie für Aktionen zu verwenden.
  3. Würfle für feindliche Verstärkung.
  4. Aktiviere die dir zugewiesenen Feinde.
  5. Aktiviere den Boss (falls zutreffend)

Zuerst würfelst du die vier Würfel für deinen Charakter. Du hast vier Würfel in Mission 01 und vier Würfel in Mission 07; dein Würfelpool wächst nicht. Es gibt einige Charakterfähigkeiten, die es anderen Charakteren erlauben, Würfel zu leihen, aber in den meisten Fällen sind vier Würfel alles, was du bekommst.

Obwohl sich die Anzahl der Würfel, die du hast, nicht ändern wird, werden sich deine Möglichkeiten, sie zu platzieren, im Laufe der Kampagne sicherlich ändern, und dies ist der primäre Machtbogen, den dein Charakter erhöht. Zu Beginn der Kampagne stehen dir folgende Aktionen zur Verfügung:

  1. Bewegen – weisen Sie einen Würfel einem Bewegungsfeld zu und bewegen Sie sich bis zu einer Anzahl von Feldern, die der Anzahl der Punkte auf dem Würfel entspricht. Charaktere haben normalerweise zwei Bewegungsfelder auf ihrem Spielbrett.
  2. Interagieren – wird verwendet, um Vorratskisten zu durchstöbern, Explosionstüren zu öffnen, auf Computerterminals zuzugreifen und einige andere verschiedene Effekte während der Kampagne.
  3. Ausruhen – entfernt eine Wunde von deinem Charakter oder rettet einen anderen Charakter, der am Boden liegt.
  4. Angreifen – einige Charaktere (z. B. der Wächter) verfügen über Angriffe auf ihrer Charaktertafel, aber zum Angreifen muss man in erster Linie einen Würfel einer Waffe oder Ausrüstungskarte zuordnen.

Nachdem du deine Aktionen ausgeführt hast, würfelst du für feindliche Verstärkung. Die Sonderregeln des Szenarios für eine Mission geben an, wie viele Verstärkungswürfel geworfen werden müssen, in der Regel sind es jedoch zwei Würfel. Für jedes Würfelergebnis, das mit einem feindlichen Eingang übereinstimmt (auf der Karte während der Missionsvorbereitung platziert), nimmt der Charakter einen Feind von der Vorderseite seines Feindpools und platziert ihn an dem entsprechenden Eingang.

Der Missionsaufbau für jedes Szenario zeigt den Feindpool für jede Spielerfarbe. Du stellst für jede Spielerfarbe im Spiel eine Feindeslinie auf, die auf dem Diagramm im Missions-Setup basiert. Farbige Basisringe werden verwendet, um zu kennzeichnen, welche Feinde zu welchem Spieler gehören.

Nachdem du die Verstärkung platziert hast, aktivierst du alle Feinde, die der Spielerfarbe deiner Figur entsprechen. Die Feinde bewegen sich alle zuerst und greifen dann an, wenn möglich. Die Feinde bewegen sich auf den Charakter zu, der ihnen am nächsten ist, und greifen ihn an. Nachdem du alle passenden Feinde aktiviert hast, aktivierst du den Boss, falls einer auf der Karte ist. Während also nur Feinde der entsprechenden Farbe im Zug eines Charakters aktiviert werden, werden Bosse am Ende des Zuges jedes Charakters aktiviert, was sie sehr viel gefährlicher macht.

Da man weiß, welche Feinde in den Zügen der einzelnen Charaktere aktiviert werden, spielt dieses Wissen eine große Rolle bei der Planung jeder Runde und bei der Entscheidung, welcher Charakter als erster und welcher als zweiter aktiviert werden soll. Wenn zum Beispiel in der Abbildung unten eine neue Runde beginnt und John Connor (blau) zuerst aktiviert wird, gibt es fünf Feinde, die am Ende seines Zuges aktiviert werden.

Die Runden werden so lange fortgesetzt, bis entweder die Missionsziele erreicht sind oder die Charaktere verlieren. Die Hauptmöglichkeit, wie die Charaktere verlieren können, ist, wenn beide Charaktere gleichzeitig ausgeschaltet werden. Ein Charakter ist am Boden, wenn er Wunden erhält, die er nicht in ein verfügbares Wundfeld legen kann. Ein niedergeschlagener Charakter muss von einem benachbarten Charakter mit einer Ruheaktion gerettet werden, wenn also beide Charaktere gleichzeitig niedergeschlagen sind, heißt es hasta la vista baby. Einige Missionen sehen zusätzliche Verlustbedingungen für den Widerstand vor, z. B. wenn der Lastwagen in Mission 04 zerstört wird.

SCORE OUT OF 10

10

VERDICT & FINAL NOTE


Terminator Genisys ist ein hochthematischer und immersiver Ausflug in das Terminator-Universum. Es ist eines der besten kampagnenorientierten Spiele, die ich gespielt habe.

Wenn Du ein Fan der Terminator IP und kampagnenorientierten Spiele magst, kann ich dieses nicht genug empfehlen.

Zwar ist das Spiel ein „normaler“ Dungeon Crawler, aber die Mechanik wie die Terminatoren ins Spielgebiet kommen finde ich sehr gut.

Leider ist das Spiel sehr teuer und die Qualität der Miniaturen eher Minderwertig, aber für einen Fan dieser IP verdient das Spiel die volle Punktzahl.

Es ist großartig!

PROS


  • Solo spielbar
  • Kampagnie
  • Sehr gute Umsetzung der Terminator IP

CONS


  • Sehr teuer
  • Für die Qualität ist es Überteuert
  • Miniaturen eher minderwertig
  • das Insert ist sehr schlecht

RePlay

Ein Gedanke zu “TERMINATOR GENISYS: AUFSTIEG DES WIDERSTANDS

Kommentare sind geschlossen.