Ship of the Line

Ship of the Line

Ship of the Line ist die erste Erweiterung zu Flying Colors. Sie deckt in erster Linie (wenn auch nicht ausschließlich) wichtige Flottenaktionen während der Zeit der Amerikanischen Revolution ab. Die Erweiterung umfasst insgesamt sechzehn Szenarien und fügt über 100 neue, individuell benannte und bewertete Schiffe sowie über 30 neue Kommandanten hinzu. Die Szenarien umfassen:

  1. Bucht von Quiberon, 20. November 1759
  2. 1. Ushant, 27. Juli 1778
  3. Rhode Island, 11. August 1778 (hypothetisch)
  4. St. Lucia, 15. Dezember 1778
  5. Grenada, 6. Juli 1779
  6. Die Mondscheinschlacht, 16. Januar 1780
  7. Die Bucht von Porto Praya, 16. April 1781
  8. Fort Royal, 29. April 1781
  9. Doggersbank, 5. August 1781
  10. Sadras, 17. Februar 1782
  11. Die Saintes I, 9. April 1782
  12. Die Saintes II, 12. April 1782
  13. Providien, 12. April 1782
  14. Negapatam, 6. Juli 1782
  15. Trincomalee, 3. September 1782
  16. Cuddalore, 20. Juni 1783

Zusätzlich zu diesen sechzehn Szenarien können Age of Sail-Liebhaber den Kampf zwischen den Admiralen Suffren und Hughes mit neu eingeführten Kampagnenregeln nachspielen. Die Spieler müssen ihre Schiffe in fünf historischen Konfrontationen halten und können Verstärkung erhalten oder nicht, um ihren Kampf um die Kontrolle des Indischen Ozeans fortzusetzen.

Ship of the Line enthält außerdem eine neue „Karte D“ (die mit den Karten von Flying Colors zusammenpasst), zwei aktualisierte Spielerhilfskarten, das neueste Regelwerk mit Änderungen und Korrekturen sowie zahlreiche zusätzliche Statusmarker.

HINWEIS: Um Ship of the Line spielen zu können, wird ein Exemplar von Flying Colors benötigt.

Spielmaterial

  • One 22 x 34″ full-color map
  • One and-a-half full-color, diecut countersheets
  • Two Player Aid Cards
  • Rule booklet
  • Expanions booklet

Erweiterung

Erweiterung

Flying Colors – Volume III
Flying Colors – Volume IV

PUNKTZAHL VON 10

FAZIT & SCHLUSSBEMERKUNG


Besitze das Spiel nicht, somit entfällt hier meine Rezension

PROS


  • Interessantes Thema

CONS


Ein Gedanke zu “Ship of the Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert