Interceptor Ace, Volume 2

Interceptor Ace, Volume 2

Last Days of the Luftwaffe, 1944-1945

Interceptor Ace, Volume 2: Last Days of the Luftwaffe, 1944-1945, entwickelt von Fernando Sola Ramos, ist ein taktisches Solitärspiel, bei dem du das Kommando über ein deutsches Kampfflugzeug in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs übernimmst. Es ist die Fortsetzung des beliebten, actiongeladenen Interceptor Ace 1943-44, entworfen von Gregory M. Smith, und knüpft an die Handlung von Interceptor Ace 1943-44 an. Jede Runde besteht aus mehreren Tagen, in denen eine Kampfmission von einer der vielen Basen in Europa aus geflogen wird, um ankommende amerikanische Bomber abzufangen und vor ihren Begleitern zu schützen. Es gibt eine starke Geschichte rund um den Piloten, indem du versuchst, dein Prestige zu steigern, Fähigkeiten zu erwerben und im Rang aufzusteigen, indem du befördert wirst und Auszeichnungen erhältst.

Interceptor Ace, Volume 2: Last Days fo the Luftwaffe, 1944-45 ist nicht nur ein eigenständiges Spiel, sondern Fans von Interceptor Ace 1943-44 werden sich über die Möglichkeit freuen, beide Spiele zu kombinieren, um die gesamte Karriere eines deutschen Piloten von 1943 bis 1945 zu erleben.

Während das Ziel des Spiels darin besteht, in der Rolle eines deutschen Abfangjägers zahlreiche Einsätze zu fliegen und dabei viele Abschüsse zu erzielen, wird es für die Spieler eine große Herausforderung sein, den gesamten Krieg zu überleben und die brutale Natur des Luftkriegs über Deutschland 1944-45 zu erleben. Die Piloten können die gewonnene Erfahrung nutzen, um ihre Erfolgschancen durch den Erwerb von Fähigkeiten zu verbessern. Mit steigendem Prestige können sie eine Versetzung zu anderen Jagdbasen beantragen, um „näher am Geschehen“ zu sein, einen neueren Kampfflugzeugtyp anfordern oder sogar ein Elite-Jagdflugzeugpilot werden. Auszeichnungen und der Status eines Fliegerasses tragen dazu bei, das letztendliche Ziel des Spielers zu verdeutlichen – einer der Top Guns der Luftwaffe zu werden und den Krieg zu überleben.

Das System ist vollgepackt mit reichhaltigen technischen Details, aber nicht so komplex, dass es die wichtigsten historischen Facetten der täglichen Bombenkampagne über Deutschland erfassen würde. Allein bei den Jägern stehen 38 Flugzeugmodelle zur Verfügung.

Zu den Kampfflugzeugfamilien gehören:

  • Bf 109 (19 Flugzeuge)
  • Bf 110 (2 Flugzeuge)
  • Me 410 (1 Flugzeug)
  • Ju 88 (1 Flugzeug)
  • FW 190 (9 Flugzeuge)
  • Me 163 (1 Flugzeug)
  • Me 262 (2 Flugzeuge)
  • Do 335 (1 Flugzeug)
  • He 162 (1 Flugzeug)
  • Go 229 (1 Flugzeug)

Für jeden Abfangjäger wird das Datum der Verfügbarkeit, die Geschwindigkeit, das Einsatzgebiet auf der Grundlage der Ausgangsbasis, die einzelnen Waffensysteme, der Schaden und der Besatzungsstatus verwendet.

Die Kampfflugzeuge können einer der folgenden sieben geographischen Hauptstützpunktgruppen zugewiesen werden:

  • Niederlande:
    • Deelen,
    • Volkel,
    • Woensdrecht,
    • Schiphol,
    • Venlo
  • Bremen:
    • Husum,
    • Jever,
    • Oldenburg,
    • Schwerin-Gorries,
    • Stade,
    • Salzwedel,
    • Nordholz,
    • Westerland,
    • Langenhagen,
    • Fassberg,
    • Wunstorf,
    • Hildesheim
  • Frankreich:
    • Beaumont-le-Roger,
    • Poix-Nord,
    • Vannes,
    • Tille,
    • St. Trond
  • Ruhrgebiet:
    • Monchen-Gladbach,
    • Kirchhellen,
    • Krefeld,
    • Dusseldorf,
    • Bonn
  • München:
    • Neubiberg,
    • Lechfeld,
    • Ingosltadt
  • Munster:
    • Rheine,
    • Handorf
  • Frankfurt:
    • Königsberg,
    • Wiesbaden,
    • Frankfurt,
    • Trier,
    • Ansbach
  • Berlin:
    • Brandis,
    • Brandenburg-Briest,
    • Rechlin,
    • Parchim,
    • Oranienburg

Neben dem Schwerpunkt auf der technischen Ausrüstung werden auch die weichen Aspekte des Krieges für jeden Piloten und jede Besatzung originalgetreu wiedergegeben.

Zum Beispiel wird die Flugzeugbesatzung durch verschiedene Parameter charakterisiert, einschließlich zahlreicher Pilotenfähigkeiten, Flügelmannfähigkeiten, Bordschützenfähigkeiten und Prestigestufe. Die Betonung der verschiedenen Fähigkeiten und der Vorteile, die sich aus dem Sammeln von Erfahrung ergeben, führt zu einer starken Erzählung, ähnlich wie in Interceptor Ace 1943-44, was zu einer spannenden und dramatischen Erzählung während des Spiels beiträgt. Eine wichtige Änderung in Interceptor Ace, Volume 2: Last Days of the Luftwaffe, 1944-1945 im Vergleich zu Interceptor Ace 1943-44 ist, dass die Abschüsse von feindlichen Jägern nun für den endgültigen Sieg angerechnet werden, was die Fähigkeiten im Luftkampf besonders wichtig macht. Wie in InterceptorAce 1943-44 hast du die Möglichkeit, deine Besatzungsverbesserungen zu wählen, anstatt sie zufällig zu würfeln. Da diese einen großen Einfluss auf deine Kampffähigkeit (und dein Überleben) haben, ist dies eine wichtige Entscheidung, die du treffen musst. Ein weiteres wichtiges Merkmal des Systems ist das Konzept des Flügelmanns, der dich möglicherweise aus einer misslichen Lage herausholen kann, wenn er noch fliegt.

Das Spiel geht schnell voran und folgt einer bestimmten Abfolge von Ereignissen, die sich bis zum Ende des Spiels wiederholen. Sobald man seinen ersten Piloten und seine erste Besatzung sowie den Auftrag für den Kampfjet hat, prüft man vor dem Start das Wetter in der Basis und Informationen über ankommende Angriffe. Nach erfolgreichem Start fliegt man zu dem Gebiet, in dem man die Amerikaner abfangen will, und versucht dabei, marodierenden alliierten Jägern auszuweichen. Bei der Eingabe von Standortfeldern würfelt man für ein mögliches Abfangen, bei dem es zu einem Kampf kommen kann. Das Gefecht kann aus mehreren Runden bestehen, nach denen man zur Basis zurückkehrt und landet, wobei das Wetter bei der Landung wieder eine Rolle spielt. Wenn die Mission abgeschlossen ist, erhältst du alle Auszeichnungen, Prestige- und Erfahrungspunkte, die du vor deinem nächsten Einsatz gesammelt hast. Hier kannst du auch Prestige- und Erfahrungspunkte ausgeben, um Fähigkeiten zu erwerben, einen neuen Jäger anzufordern oder einen Wechsel der Basis zu beantragen. Diesen Vorgang wiederholst du, indem du zum nächsten Einsatz gehst, bis du abgeschossen und getötet wirst oder bis der Krieg zu Ende ist, falls du ihn unversehrt überstehst.

Dieses Spiel ist sehr zugänglich für diejenigen, die mit The Hunters, Nightfighter Ace oder Interceptor Ace 1943-44 vertraut sind, die alle von Gregory M. Smith entwickelt wurden. Das Spielsystem eignet sich sehr gut, um die angespannte Luftverteidigung über Deutschland zu erfassen. Während Interceptor Ace, Volume 2: Last Days of the Luftwaffe, 1944-1945 als Solitärspiel konzipiert ist, gibt es zusätzliche Spieloptionen für kooperative und kompetitive Mehrspielersitzungen.

Hast du das Zeug dazu, das Top-Ass der Luftwaffe zu werden, während du den fortschrittlichen Düsenjäger Me 262, die futuristische Go 229 Flying Wing oder den gefürchteten Raketenjäger Me 163 Komet fliegst?

Zum Interceptor Ace, Volume 2 sind folgende Schauplätze dazugekommen:

PUNKTZAHL VON 10

FAZIT & SCHLUSSBEMERKUNG


Besitze das Spiel nicht, es bietet zwar ein sehr interessantes Szenario.

PROS


  • Interessantes Thema
  • Gregory M. Smith Ace Spiel Reihe

CONS


Ein Gedanke zu “Interceptor Ace, Volume 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert