Fields of Fire Volume I

Fields of Fire Volume I

9TH Infantry WWII / KOREA / VIETNAM

Fields of Fire ist ein Solitärspiel, bei dem man eine Schützenkompanie zwischen dem Zweiten Weltkrieg und der Gegenwart befehligt. Das Spiel unterscheidet sich von vielen taktischen Spielen dadurch, dass es ohne Würfel auskommt und kartenbasiert ist. Es gibt zwei Decks, die zum Spielen verwendet werden. Das Geländedeck basiert auf einer bestimmten Region und wird verwendet, um eine Karte für die verschiedenen Missionen zu erstellen, die Ihre Kompanie ausführen muss. Das Aktionsdeck dient zur Steuerung von Kampf, Kommando und Kontrolle und verschiedenen Aktivitätsversuchen. Die Einheiten der Kompanie sind Spielsteine, die Hauptquartierselemente, Trupps, Waffenteams, Vorwärtsbeobachter, einzelne Fahrzeuge oder Hubschrauber darstellen. Ein einzelnes Spiel ist eine Mission, und mehrere Missionen aus einer historischen Kampagne werden aneinandergereiht, damit der Spieler Erfahrung und Auswechslungen verwalten kann. Eine Mission kann in etwa 1 – 2 Stunden gespielt werden.

Dieses Spiel basiert auf vier tatsächlichen Kampagnen, die von Einheiten der 9. US-Infanterie im Zweiten Weltkrieg, in Korea und in Vietnam durchlaufen wurden. Die 9. Infanterie ist wegen ihres Einsatzes im Boxeraufstand als „Manchus“ bekannt.

Ihr Motto lautet „Keep Up the Fire“.

Kampagnen

WWII

Normandie, Frankreich – Juni bis August 1944

Als Teil der 2. Infanteriedivision „Indianhead“ landete die 9. Infanterie am D-Day +1, dem 7. Juni 1944. In den folgenden 70 Tagen kämpften sie sich durch das Bocage-Gelände. Die meiste Zeit davon waren sie den deutschen Fallschirmjägern der 3. Division ausgesetzt. Die Deutschen nutzten das schwierige Gelände zu ihrem Vorteil und zwangen die Mandschus, sich Hecke um Hecke zu erkämpfen.

Abzeichen der 2. Infanteriedivision „Indianhead

Korea

Naktong-Fluss – August bis September 1950

Als eine der ersten Verstärkungen, die in Korea eintrafen, wurde die 9. Infanteriedivision zur Verstärkung der dezimierten 24. Die Nordkoreaner kämpften an einer Biegung des Naktong-Flusses, die als Naktong-Bulge bekannt ist. Die Manchus mussten sich den Nordkoreanern frontal stellen. Es bedurfte wochenlanger Kämpfe und Verstärkungen, um die Nordkoreaner schließlich aus der Bucht zu vertreiben. Der Rest der 2. Infanteriedivision war eingetroffen, und die 9. kehrte zu ihrer Stammdivision zurück. Dem angeschlagenen Regiment wurde die Verantwortung für die gesamte Naktong-Bulge übertragen. Mit wenig Ruhe sahen sie sich einer erneuten massiven nordkoreanischen Offensive gegenüber, die in die Naktong-Bulge zurückdrang, und verbrachten den Rest des Septembers damit, die Nordkoreaner wieder zurückzudrängen.

Heartbreak Ridge – August bis Oktober 1951

Im Sommer 1951 nahm die 2. Division an einer Reihe von Offensivoperationen in Zentralkorea teil und drängte die chinesischen und nordkoreanischen Truppen systematisch zurück. In den hohen, zerklüfteten Hügeln südlich des 38. Breitengrades waren die Kämpfe zwischen August und Oktober für die Mandschus und den Rest der 2nd Infantry Division der letzte große Einsatz des Krieges.

Abzeichen „Tropic Lightning“ der 25. Infanteriedivision

Vietnam

III. Korps – April 1966 – Dezember 1970

Die Fourth of the Ninth, 4/9, Infantry wurde 1966 zur 1. Brigade der 25. US-Infanteriedivision versetzt und segelte in die Republik Vietnam. Die Manchus wurden in Cu Chi, nordwestlich von Saigon, in der Nähe des berüchtigten „Eisernen Dreiecks“ stationiert. In den Gebieten Filhol Rubber Plantation, Ho Bo und Bo Loi Woods trafen sie auf einige der stärksten Vietcong-Kämpfer. Später verlegten sie nach Nordwesten nach Tay Ninh, um die nordvietnamesische Infiltration entlang der kambodschanischen Grenze zu bekämpfen. Die Manchus arbeiteten eng mit Hubschraubern zusammen und flogen routinemäßig in den Einsatz hinein und wieder heraus.

Field of Fire Volumen I vs. Deluxe

Fields of Fire Deluxe Edition ist eine erweiterte und verbesserte Ausgabe von Fields of Fire Volume I. Basierend auf den Rückmeldungen der letzten 15 Jahre, hunderten von Spieltests und langen Diskussionen mit dem Designteam präsentiert die Deluxe Edition Ben Hulls Meisterwerk der taktischen Infanterieführung in einer Art und Weise, die für den modernen Spieler zugänglich ist und gleichzeitig all die tiefe Komplexität beibehält, die erfahrene Spieler im Laufe der Jahre zu schätzen gelernt haben.

Zu den neuen Features gehören:

  • Ein überarbeitetes Serienregelwerk. Die Deluxe Edition enthält ein neu geschriebenes Regelwerk der 3. Edition, vollgepackt mit Beispielen, Diagrammen und erläuternden Anmerkungen, wobei die Kontinuität mit den Regeln der 2. Edition gewahrt bleibt. Die Entwickler der Serie, Andrew Stead und Colin Parsons, haben daran gearbeitet, Unklarheiten zu beseitigen und ein deutlich verbessertes Referenzhandbuch für das Spiel zu erstellen.
  • Ein Einsteigerhandbuch. Während „Fields of Fire“ den Ruf hat, schwer zu erlernen zu sein, macht es der Starter Guide leicht. Jedes Kapitel des Einsteigerhandbuchs führt schrittweise in neue Regeln ein, indem es Übungen enthält, die die Grundlagen des Infanteriekampfes vermitteln. Spätere Übungen dienen als Leitfaden für Fortgeschrittene, um sich für Luftangriffe vorzubereiten und unterstützende Fahrzeuge optimal zu nutzen.
  • Eine vollständige Starter-Mission. Eine eigenständige Mission, die darauf zugeschnitten ist, neuen Kompaniekommandeuren den Einstieg in das vollständige Spiel zu erleichtern. Diese Mission kann wiederholt mit einer Reihe von vereinfachten Regeln gespielt werden, damit Sie sich an die vollständigen historischen Kampagnen gewöhnen können.
  • Vier vollständig neu gestaltete Missionsbücher. Unter Verwendung des stark verbesserten Formats von Fields of Fire: The Bulge Campaign werden die Kampagnen Normandie, Heartbreak Ridge, Naktong River und Vietnam in einer klareren und erweiterten Weise dargestellt.
  • Über 200 aktualisierte Spielsteine sowie verschiedene zusätzliche Referenzmarker und neue Einheiten.
  • Neue Erhebungskarten zur Verbesserung der Heartbreak Ridge-Kampagne.
  • Ein komplett neu gestalteter Satz von Spielerhilfen, einschließlich neuer Karten und Planungskarten für Luftangriffe.
  • Eine 3″ Spielschachtel

Spielmaterial

  • 1 Map Sheet (22″ x 34″)
  • 153 Strategy Cards
  • 3 Counter Sheets
  • 2 Combat/Siege Table Cards
  • 3 Player Aid Cards
  • 4 Power Display Mats
  • 1 Rule Book
  • 1 Play Book
  • 10 Day of Battle Cards
  • 2 Six-sided Dice

Erweiterung

Zum Fields of Fire Volume I sind folgende Schauplätze dazugekommen:

PUNKTZAHL VON 10

FAZIT & SCHLUSSBEMERKUNG


Besitze das Spiel nicht, somit entfällt hier meine Rezension

PROS


  • Interessantes Thema

CONS


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert